A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z

Kameraassistent

Mitarbeiter des Kameramanns.

Kassette

Lichtdichter Behälter, in dem Filmmaterial eingelegt wird; Unterschiede für 35 mm und 16 mm.

Kompression

Beim Digitalisieren von Video- und Filmmaterial entstehen große Datenmengen. Damit sich diese mit der derzeit üblichen Computertechnik weiterverarbeiten lassen, wird die Datenmenge mittels Kompression reduziert.

Kompressionsrate

Die Kompressionsrate gibt das Verhältnis der ursprünglichen Datenmenge zur reduzierten Datenmenge an.

Kopieranstalt

Labor, in dem der belichtete Film entwickelt und auf digitale Datenträger überspielt wird.

Koproduktion

Zwei oder mehrere österreichische oder internationale Filmhersteller beteiligen sich an der Herstellung eines Films unter Aufteilung der Kosten bzw. der Filmrechte.

Kostümbild

Zuständig für Entwurf und Besorgung der Darstellerkostüme nach Vorgabe von Drehbuch und Regie; unterstützt durch Garderobe.

Künstlervertrag

Vertrag zwischen Künstlern und dem Produzenten einer Musikaufnahme. Der Produzent erwirbt mit diesem Vertrag die Rechte des Künstlers und gilt dessen Leistungen finanziell ab.

Leitmedium

Als Leitmedium bezeichnet man in der Publizistik- und Medienwissenschaft ein spezifisches dominieren- des Einzelmedium in einer bestimmten historischen Phase der Medienentwicklung, welchem eine Hauptfunktion in der Konstitution gesellschaftlicher Kommunikation und der Öffentlichkeit zukommt.

Leistungsschutzrecht

Schutzgegenstand ist hier nicht das Werk, sondern die durch das Urheberrechtsgesetz geschützte Leistung. Leistungsschutzberechtigte sind insbesondere: ausübende Künstler (Interpreten), Tonträgerhersteller, Sendeunternehmen, Lichtbildhersteller, Herausgeber nachgelassener Werke und Datenbankhersteller.

Lichtton

Zum Kopieren eines Filmes braucht man zwei Negative: das Bildnegativ und das Tonnegativ, die dann zusammen zu einer (positiven) Vorführkopie zusammenkopiert werden.

Lizenzeinnahmen

Einnahmen der Künstler, wenn die Musik im Radio, im TV, in Discos, bei Veranstaltungen, in Filmen oder Werbespotts gespielt wird.

Location

Drehort. Dreh in/an einem angemieteten Außen- oder Innenmotiv.

Low-Budget-Film

Spielfilm, der mit wenig Geld, also niedrigem Budget produziert wird.

LP

Abkürzung für Langspielplatte, Schallplatte.